Wie entsteht Krebs?

Krebs entsteht aufgrund einer Vielzahl von Ursachen. Hierbei spielen die genetische Vererbung, sowie der Alterungsprozess und schädigende Lebenseinflüsse entscheidende Rollen, damit sich die Krankheit Krebs etablieren kann. Es gibt mehrere Hundert verschiedene Krebsarten und selbst ein einzelner Krebstyp kann extrem heterogen sein, was sich durch genetische Veränderungen erklären lässt. Krebs entsteht zuerst aus einer einzigen Zelle, die sich allerdings über die Zeit weiterverändert. Eine Krebszelle kann verschiedene aggressive Klone bilden, die genetisch deutlich unterschiedlich sind, was die Therapie so schwierig macht.

Der Übergang von einer normalen Zelle zu einer Tumorzelle ist ein mehrstufiges Verfahren, das Zeit und Mutationsselektion beinhaltet. Hierbei kommt es von einer wenig bösartigen Vorstufe mehr und mehr zu einer bösartigen Stufe der Tumorentstehung bis hin zur gefährlichen Metastasierung. Diese Tumor-Progressionsstufen sind oft das Ergebnis einer Interaktion zwischen individuellen genetischen Merkmalen, die beispielsweise auch durch Faktoren aus der Umwelt bzw. Ernährung beschleunigt werden können (wie zum Beispiel UV-Licht, radioaktive Strahlen, Tabakrauch, chronische Infektionen, Alkoholkonsum, Übergewicht oder auch der Mangel an Bewegung). Altern ist ein weiterer wesentlicher Faktor für die Entstehung von Krebs. Die Wahrscheinlichkeit an Krebs zu erkranken steigt dramatisch mit dem Alter, wahrscheinlich aufgrund einer Akkumulation von Mutationen, die mit dem Alter stark zunehmen. Das Gesamtrisiko steigt zusätzlich mit der Tendenz weniger wirksamer zellulärer Reparaturmechanismen oder einer weniger effektiven Immunantwort gegen Krebszellen mit steigendem Alter. Weitere krebstreibende Faktoren sind Hormone, Wachstumsfaktoren und Zytokine, die das Überleben und das Wachstum von Tumorzellen stark fördern.

Quelle: WHO

Anaplastische großzellige Lymphoma sind oft schwer zu heilen. Allerdings haben Forscher am LBI-CR die Expression von PDGFR (red) entdeckt, den man mit dem Wirkstoff Imatinib (Novartis) hemmen kann.